Schließen

Humor ist der Knopf

Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt.
Joachim Ringelnatz

Wir befinden uns derzeit im Ausnahmezustand. Vermutlich waren wir noch nie – oder zumindest höchst selten – so lange ununterbrochen mit unseren Lieben zusammen, so lange, dass wir sie unter Umständen schon gar nicht mehr als unsere Lieben sondern eher als unsere Nervensägen oder unsere Plagegeister sehen. Dabei nerven oder plagen sie uns in der Regel nicht einmal mit Absicht sondern nur aufgrund der besonderen Umstände. Von mir selbst kann ich sagen, dass ich auch längst nicht mehr so entspannt und geduldig bin, wie im Normalfall. Die Zündschnur wird kürzer …

Dazu möchte ich eine kleine Anekdote erzählen:
Ich war mal wieder „etwas“ zu spät dran. Bevor ich zu einem wichtigen Termin musste, hatte ich dringend noch gaaaaanz viele Sachen zu erledigen und fühlte mich wahnsinnig unter Druck. (Zuvor hatten wir uns zwei kleine Katerchen angeschafft: Max und Moritz. Diese zwei nutzten jede Gelegenheit, ins Haus zu kommen und augenblicklich irgendwelchen Blödsinn zu veranstalten). Ich war also richtig in Eile. In diesem Moment klingelte es an der Tür: Der Postbote. Ich öffnete – sofort flutschte Moritz ins Haus und mir flutschte raus: „Oh, du elendige Ratte!“ – woraufhin der Postbote sehr höflich sagte: „Aber Frau Unterlöhner, seit wann duzen wir uns?“ Das brachte mich derart zu Lachen, dass sich der ganze Druck verflüchtigte. Ich setzte Moritz wieder vor die Tür und ließ kurzerhand alles stehen und liegen und ging entspannt zu meinem Termin.

Es gibt immer wieder Momente, in denen uns der Kragen platzen könnte. Ich wünsche euch und Ihnen und mir selbst dann jemanden, der für uns den oben genannten Knopf drückt und die Situation schlagartig entschärft.

Möchtet ihr oder möchten Sie mir zu dem Thema schreiben? Ich bin erreichbar unter gisela.unterloehner@isbw.de. Ich antworte garantiert.

Liebe Grüße

Gisela Unterlöhner